Die photographische Arbeit, welche in Kollaboration mit Benjamin Kummer in Berlin im Sommer 2013 entstanden ist ist Teil der London Open Screen Exhibition 2018 bei der Whitechapel Gallery London.

Die London Open wird von Juni – August 2018 stattfinden.

Zu der Performance von SIXFOLD im MUDAM Luxembourg schrieb Journalistin Sarah Rock eine Kritik, teilt Ihre Eindücke und Assoziationen im Luxembourger Wort.

 

Am 17. Juni 2018 wird Elisabeth SIXFOLD bei dem multidisziplinären Kunstzentrum ‘The Barn’ in Aberdeen SIXFOLD zeigen. Als Teil des ‘Curious’ Programms wird nach der Performance das Publikum gemeinsam mit den Künstlern zu Abendessen. Währenddessen wird Elisabeth  das Publikum zu dem von ihr entwickelten Gesprächsformat namens ‘Schlüsselbundmethodik’  einladen.

https://uk.patronbase.com/_TheBarnArts/Seats/NumSeats?prod_id=27N&perf_id=1&section_id=M&action=&seat_type_id=S

 

Curious wird in Partnershaft von The Barn, NEAT und Sound ermöglicht.

Am 03. und 04. Juni wird Dana Caspersen’s Event ‘UNDER I STAND’ als Teil des Festivals ‘Ausufern’ innerhalb der Uferstudios gezeigt werden. Elisabeth hat mit Dana bei dem Event ‘UNDER I STAND’ in Los Angeles mitgewirkt und hat nun dazubeigetragen die Thematik für Deutschland anzupassen.

 

http://www.uferstudios.com/veranstaltungen/alle-veranstaltungen/event/2204?date=

 

Photo: M Palma Photography

In der kommenden Woche, am 1. Juni, wird Elisabeth SIXFOLD im Catstrand in New Galloway als Teil des Dumfries and Galloway Arts Festival performen. Außerdem wird sie einen Workshop für die lokale Jugendtanzgruppe geben.

 

https://www.dgartsfestival.org.uk/event/sixfold-a-nexus/

http://www.catstrand.com/june-events

 

Photo: Karolin Kent

Anina Valle Thiele führte in Bezug auf die Vorstellungen von SIXFOLD im Mudam, Luxembourg ein Interview mit Elisabeth.

‚Der zeitgenössische Tanz hat für mich eine Ebene, wo man aus dem Dualistischen ausbrechen kann, die reine Bewegungssprache! Das ist es, was ich suche. Ich will nicht, dass meine Stücke über etwas sind, sondern einfach, dass sie sind. Aber ich stehe noch am Anfang, es ist ein Lebenswerk zu erforschen was das sein könnte.’

httpss://www.land.lu/page/issue/3441/FRE/index.html

https://www.mudam.lu

 

IMG_7524 2

IMG_7521 2

 

Sophia Schülke führte zu den Mudam Aufführungen von SIXFOLD am 19. und 20. Mai ein Interview mit Elisabeth.

httpss://www.journal.lu/top-navigation/article/wahrnehmen-nicht-verstehen/

Image: Stefio Ceccon

 

 

In Bezug auf ihre Aufführungen von SIXFOLD im MUDAM Luxembourg traf Elisabeth die Journalistin Marie-Laure Rolland, die ein Portrait über Elisabeth und ihre Arbeit erstellte.

‘Am 19. und 20. Mai tritt sie in die Fußstapfen der großen flämischen Choreographin Anne Teresa de Keersmaeker, die vor einem Monat ihre Arbeit ‘Work/Travail/Arbeit’ im Mudam zeigte.’ Marie – Laure Rolland

Hier der volle Artikel: https://laglaneuse.lu/la-rolling-stone-delisabeth-schilling/

Elisabeth wird in den kommenden Wochen an einer weiteren Recherchephase mit der Londoner interdisziplinären Kompanie Clod Ensemble zur Vorbereitung der Kreation ‘Placebo’ teilnehmen. Die Produktion wird im Oktober 2018 zur Premiere kommen.

httpss://www.clodensemble.com/