Wir freuen uns, dass Elisabeth Schilling eingeladen wurde, als Choreografin an dem Projekt “The Dying Swans” teilzunehmen. Mehr Informationen über das Projekt: 
  ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Photo credit: Maks Richter

Photo credit: Matthew Sailo

Elisabeth Schilling sucht 6 Tänzerlnnen – wohnhaft in oder um Stuttgart – die sie mit dem Tanz – Score der Invisible Dances beauftragen wird. Dieser Tanz-Score orientiert und respektiert die aktuellen medizinischen Richtlinien.
Zwei Performances des Tanz – Scores sollen im Rahmen der Ausstellung „As I imagine it…“ des Produktionszentrum Tanz und Performance e.V in der Nacht vom 25. März 2021 stattfinden. Proben finden online statt.
  ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Alle Interessensbekundungen sollten zusammen mit einem Lebenslauf und einem Video zur Demonstration von Tanzfähigkeiten bis spätestens spätestens 21. Februar 2021, 24.00 Uhr an dance@elisabethschilling.com geschickt werden.⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Wir freuen uns auf Bewerbungen aller Altersgruppen, Tanzrichtungen, Genderidentitäten und Ethnien.
  ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Das entsprechende Projekt wird nach den für deutsche KünstlerInnen geltenden Tarifen bezahlt und von NPN – Stepping Out finanziert.
  ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Photo credit: Joshua Sailo, Matthew Sailo
Elisabeth wurde eingeladen, eine neue Arbeit für City Move’s Young Dance company Fusion zu kreieren. Während einer Reihe von Workshops, die online stattfinden, wird sie zusammen mit den TänzerInnen eine Choreographie rund um das Thema der Invisible Dances: Art in and around Lockdown erarbeiten.
Ein Film um diese Arbeit wird Ende Februar veröffentlicht.
  ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Werfen Sie einen Blick auf die Entstehung im folgenden Clip.
  ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

Elisabeth Schilling sucht Tänzerlnnen – wohnhaft in oder um Hannover – die sie mit dem Tanz – Score der Invisible Dances beauftragen wird. Dieser Tanz-Score orientiert und respektiert die aktuellen medizinischen Performance – Richtlinien.
Die Performance soll, je nach Entwicklung der Pandemie, im März 2021 stattfinden. Proben finden online statt.
  ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Alle Interessensbekundungen sollten zusammen mit einem Lebenslauf und einem Video zur Demonstration von Tanzfähigkeiten bis spätestens spätestens 14. Februar 2021, 24.00 Uhr an dance@elisabethschilling.com geschickt werden.
  ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Wir freuen uns auf Bewerbungen aller Altersgruppen, Tanzrichtungen, Genderidentitäten und Ethnien.
  ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Das entsprechende Projekt wird nach den für deutsche KünstlerInnen geltenden Tarifen bezahlt und von NPN – Stepping Out finanziert.

Wir suchen Tänzer*innen rund um die Region Süd-west England.

Alle Infos dazu hier: https://www.pdsw.org.uk/vacancies/dancer-elisabeth-schillings-invisible-dances/

Wir freuen uns von Ihnen / euch zu hören!

 

Um die Wiedereröffnung der Theater in Luxemburg zu feiern, hat Elisabeth, gemeinsam mit der Pianistin Cathy Krier und dem Videographen Bohumil Kostohryz, diesen kurzen und fröhlichen Film in den Théâtres de la Ville de Luxembourg erstellt!

 

Heute Abend, 17. Januar 2020, 19.30 Uhr, ist Elisabeth im Interview mit dem SWR und spricht über das Projekt Invisible Dances.

  ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Heute um 19.05 Uhr ist Elisabeth im Interview bei Radio ORF und spricht über ihre choreografische Arbeit HEAR EYES MOVE. Tänze mit Ligeti, ihren Prozess der Arbeit mit dieser Musik und die Inspirationen hinter dem Tanz. 

https://oe1.orf.at/programm/20210112/624715/Tanz-die-Semiotik

Elisabeth hatte die Freude Gast bei der SWR Landesschau am 05. Januar zu sein