‘Sie taucht auf ungemein einfühlsame Weise ein in diese Welt aus wuchtigem Klang, wuchtig auch in der Ruhe. (…) Fragil und stringent zugleich ist ihr Tanz, zwischen Intuition und Konstruktion, kraftvoll, energetisch, zärtlich. Trotzdem immer irgendwie zerbrechlich. So klug und so berührend.’ Rando Hannemann

Ganze Kritik HIER.
Photo:
Martina Stapf
Ko-Produzent:

Tanz*Hotel