Im August wird Elisabeth das Stück ‘Historical Dances in an Antique Setting’ von Pablo Bronstein im Tate Britain zum letzten Mal tanzen.

‘Es war wirklich eine ganz besondere Erfahrung, da man von morgens bis abends tanzt, während sich das Leben um dich herum abspielt und die Menschen in so unterschiedlichen Weisen reagieren: viele lächeln, wenn sie vorbeigehen und Alt und Jung tanzen manchmal sogar mit und kopieren Bewegungen. Und in dem Tanz sieht man ab und zu etwas von den beeindruckenden und historischen Skulpturen und Gemälden in den Räumen nebenan.’

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.