Bewegungsqualitäten und -texturen in Choreographie und Improvisation
Elisabeth Schilling’s künstlerische Recherche besteht darin immer wieder neue und unerkannte Bewegungsqualitäten und – texturen zu finden, zu erforschen und damit zu experimentieren diese choreographisch in Zeit und Raum anzuordnen.
Im ersten Teil besteht dieser Workshop aus einer Tanzklasse, in der Elisabeth, von ihrer Arbeit inspiriert,einen artikulierten, aufmerksamen und neugierigen Körper ausbildet, der mit individuellem Instinkt durch präzise Ausrichtung, mit Gewicht und Momentum, in Zeit und Raum zu einer dynamischen Verspieltheit einlädt.
Der zweite Teil des Workshops hat die individuelle Kreativität und Neugierde im Fokus. Durch improvisatorische und erforschende Aufgaben sowie auch festgesetzte Übungen wird die positive und energiereiche Umgebung dazu ermutigen das volle Potential jedes Körpers zu entdecken und durch Kraft, Effizienz, und Kreativität weiter zu entwickeln.

Elisabeth ist eine Tänzerin und Choregraphin. Sie tanzte für Scottish Dance Theater, Candoco Dance Company (u.a.) und interpretierte Repertoire von Trisha Brown und Sasha Waltz. Elisabeth gab verschiedene Workshops und Training für Studenten jeden Alters in England, Irland, Dänemark, Deutschland und Luxemburg für verschiedene Einrichtungen wie z.B., 3-CL Luxembourg, Skolen for Moderne Dans, Copenhagen, Northern School of Contemporary Dance, Sasha Waltz & Guest Kindertanzkompanie, London Contemporary Dance School’s youth company SHIFT, SEAD Salzburg und vielen anderen. Mehr Informationen auf: www.elisabethschilling.com

Wann: 13. und 14. Februar jeweils 10Uhr-14Uhr
Wo: steht noch nicht fest
Kosten: 15€ pro Workshoptag
Anmeldung: verbindliche Anmeldung bis 06.02.2016 per E-Mail an kristin.m@web.de

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.