Elisabeth hat gerade ihre neue Bewegungstudie Movement Study #2 / Bruchstückhafte Zwischengezeiten bei dem Londoner Festival CounterPointe Shorts zur Premiere gebracht. Auf die Einladung der Kuratorin und Produzentin dieses Events Julia K Gleich hin, war Elisabeth die Kreation dieses Stückes durch die großzügige Unterstützung des TROIS C-L, Centre de Création Chorégraphique Luxembourgeois und der Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz möglich.

Mehr Informationen dazu in der Sektion künstlerische Arbeit / Choreografie.

Performance: 7th May 7:45pm, Conway Hall, WC1R 4RL, London
Titel: Movement Study #2 / Bruchstückhafte Zwischengezeiten

Dieses Stück ist eine kompositorische Studie meiner Recherche um Bewegungsqualitäten und -texturen, die Art und Weise wie diese in Zeit und Raum mit einander in Zeit und Raum in Verbindung stehen, mit einander resonnieren, oszillieren und sich gegenseitig ergänzen.

Choreographische Assistenz: Anu Sistonen / Simone Mousset

Mehr Informationen auf:

httpss://nortemaar.org/2015/04/counterpointe-shorts-london-edition-meet-the-choreographers/

httpss://conwayhall.org.uk/event/counterpointe/

https://www.facebook.com/events/1065635713450589/

Photo: Simone Mousset & Elisabeth Schilling

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.