Invisible Dances: Art in & around Lockdown

55 Performances / 14 Länder / 196 Kreative

Das Konzept dieses Stückes  ist es – durch die derzeitige Corona Situation bedingt – diese Performances unangekündigt stattfinden zu lassen. Somit können wir keine Daten im Vornherein veröffentlichen.

  ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

HEAR EYES MOVE

Dances with Ligeti

Première 1. & 2. Juli 2021
Grand Théâtre de la Ville de Luxembourg
2.-4. September 2021
2.&3. Oktober 2021

TRIOLOGUE

12.07.-18.07.2021

1 Shop, 3 Künstler, 8 Tage

TRIOLOGUE wird das erste Projekt von “Dancing the City” sein und ein ungewöhnliches, interdisziplinäres Konzept vorstellen.

  ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

AUFTRAGSWERKE

Orolis Oram

Elisabeth wurde von der in Stuttgart basierten Gauthier Dance Company beauftragt, an ihrem neu ins Leben gerufenen The Dying Swan Project teilzunehmen und ein Solostück für den Tänzer Mark Sampson zu kreieren, das am 16. April über Youtube, Instagram und 3sat seine Premiere feiern wird.

Wir freuen uns, neue Partnerschaften rund um die Invisible Dances mit den folgenden Institutionen ankündigen zu können:

Pavilion Dance South West (England)

Die Invisible Dances werden rund um Bournemouth ihre englische Erstaufführung erleben.

Nationales Performance Netzwerk (Germany)

Elisabeth Schilling & Team freuen sich, dass sie erfolgreich eine Förderung erhalten haben, um 5 Civid-Sichere Gruppenaufführungen der Invisible Dances in Städten in ganz Deutschland zu organisieren und zu unterstützen. Mehr Infos dazu bald!

Fusion Dance Company / CityMoves Aberdeen

Elisabeth wird mit der Jugendkompanie Fusion der CityMove Dance Agency eine choreographische Arbeit rund um die Invisible Dances kreieren.
Elisabeth Schilling & Team haben eine Förderung von Creative Scotland erhalten, um die Invisible Dances im gesamten Land stattfinden zu lassen. Weitere Informationen folgen bald.