TRIOLOGUE
12.07.-18.07.2021

1 Atelier, 3 Künstler, 8 Tage

TRIOLOGUE wird das erste Projekt von “Dancing the City” sein und ein ungewöhnliches, interdisziplinäres Konzept vorstellen:

Gemeinsam mit der Designerin Melanie Planchard und dem Musiker Piet Dahm zieht Elisabeth für eine Woche auf die Terrasse des Trifolion Echternach. Gemeinsam werden die Künstler*innen in den Arbeitsrhythmus der Stadt eintauchen und in ihrem offenen Atelier täglich von 10 bis 18 Uhr einen Einblick in künstlerische Schaffensprozesse geben:

Wie entsteht eine Bühnenperformance? Wie wirken verschiedene Kunstformen zusammen? Was bewegt und inspiriert die Künstler? Und was hat das mit dem Ort der Aufführung und seinen Bewohnern zu tun?

Das Publikum ist eingeladen, sich auf vielfältige Weise am Entstehungsprozess zu beteiligen – und das ist das Besondere an TRIOLOGUE: TRIOLOGUE lädt jeden ein, vorbeizukommen – eine Minute, drei Minuten, 3 Stunden – und sich aktiv an der Entstehung zu beteiligen: Durch verschiedene vorgefertigte Strukturen wird das Publikum eingeladen, zu beobachten, zu kommentieren, zu diskutieren, zu zeichnen, zu reflektieren – und auf diese Weise die Produktion mit dem Herzschlag der Stadt zu verweben.

Das Ergebnis wird am 18.07.2021 mehrfach im TRIFOLION präsentiert.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

Photo Credit: Brian Ca

Finanziert von: Ministère de la Culture, Luxembourg, Oeuvre Nationale de Secours Grande-Duchesse Charlotte