AUFBLÜHEN IM ZERFALL

Premiere – 23.-25. März 2023 im Grand Théâtre Luxembourg
Unsere Welt ist eine Welt voller verflochtener Empfindungen, und wir brauchen alle unsere Sinne, um sie zu verstehen. Obschon viele Existenzen heutzutage immer noch auf einer Fantasie der Selbstbezogenheit und der unbedachten, unidirektionalen Ausbeutung beruhen, bedarf es möglicherweise auch einer neuen Gefühlsbildung: Um auf einem beschädigten Planeten ein einigermaßen gutes Leben führen zu können, müssen wir unsere Verflechtung mit anderen Lebewesen, ob menschlich oder nicht, verstehen und entsprechend unsere Entscheidungen treffen. Handlungen sowie ihre Konsequenzen, sind komplex, und deshalb erfordert eine Handlung ein Verantwortungsgefühl, eine Reaktionsbereitschaft. Um also nicht ständig das womöglich Wichtigste zu übersehen, müssen wir, wie die Anthropologin Anna Tsing es genannt hat, sowohl neue als auch alte “Künste der Wahrnehmung” kultivieren.
  ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Florescence in Decay, ein neues Ensemblestück für fünf Tänzer, choreografiert von Elisabeth Schilling, feiert das Aufblühen einiger dieser Künste der Wahrnehmung. Durch die Verflechtung der Empfindlichkeiten von Tanz und zeitgenössischer Musik erforscht es die akustischen und dynamischen Texturen unserer Welten wie auch ihre komplexen Wandlungsmuster. In einer Atmosphäre des gemeinsamen Eintauchens erkunden die Tänzerinnen und Tänzer ihre Beziehung zueinander, wobei sie diese unaufhörlich herstellen und wieder auflösen, und dabei vorübergehende Gemeinwesen schaffen. Durch die Jahreszeiten hindurch blüht die Welt auf und vergeht.

CREDITS

⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

Choreographie

Elisabeth Schilling

Assistentin

Brian Ca

Musik

Tbc

Tänzerinnen und Tänzer  

Rosanne Briens , Giulia Cenni , Gijs Hanegraaf, Marla King , Lou Landre, Aleisha Leyder, Alessio Marchini, Guiseppe Sanniu, Malcolm Sutherland 

Bühnenbild & Kostümgestaltung

Mélanie Planchard

Musikalische Leitung

Corinna Niemeyer

Orchester

Orchestre de Chambre du Luxembourg

Produktion

Les Théâtres de la Ville de Luxembourg

Koproduktion

Dance Theatre Luxembourg ; Making Dances a.s.b.l.