Elisabeth fühlt sich sehr geehrt, dass sie von dem Bildenden und Tonkünstler Phill Niblock eingeladen wurde, um für seine Ausstellung und Performance im Tate Modern eine Solo – Performance zu kreieren und zu tanzen. Basierend auf ihrer Methodik des Sechsfachen Körpers wird Elisabeth dazu einen Score kreieren welcher des Weiteren von Phill Nilock’s Filmen und Musik inspiriert ist. Die Ausstellung und die Performance sind Teil der Tate Live Exhibition und werden Ende März stattfinden.

httpss://www.tate.org.uk/whats-on/tate-modern/exhibition/ten-days-six-nights/night-three